Zukunftsarbeitgeber –
zwei Impulse zur Zukunft der Arbeit

Zukunfts­arbeit­geber werden

Recruiting, Bewerbungsprozess und Candidate Experience

Am 29.11.2023 haben wir uns in erster Linie mit dem Thema »Mit­arbeiter gewinnen« beschäftigt. Das Stellen­inserat von heute muss digital sein. Sicht­bar in den Medien, die aktuell genutzt werden. Es geht um authen­tische und über­zeugende Kommuni­kation. Transpa­rente Dar­stellung der Rahmen­bedingungen wie Lohn, Auf­gaben, Zusatz­leistungen und Arbeitszeit. Die geforderte Transparenz bedingt, dass das Angebot auch wirklich attraktiv ist. Eine Mogel­packung mit hübscher Fassade funktio­niert nicht.

Eine große Hürde im Arbeits­markt sind die unter­schied­lichen Wahr­nehmungen der Genera­tionen. In der Diskussion sind viele Vor­ur­teile aufgetaucht. Diese haben sich genau als solche auch bestätigt. Miss­verständ­nisse und Falsch­annahmen sorgen für erheb­liche Störungen in der Kommunikation.

Ein aufschluss­reicher Abend über die aktuellen Mechanismen zur Gewinnung von Fach­kräften und den Arbeits­markt von Morgen. Unser Fazit: Digitaler werden, den Menschen in dem Mittel­punkt stellen, deren Potenziale er­kennen und an einer trans­parenten Kommuni­kation nach innen und außen arbeiten.

Zukunfts­arbeit­geber bleiben

Kultur, Führung und Wertschätzung

Am 14.12.2023 war das Thema »Unter­nehmenskultur, die Fachkräfte bindet«. Ein wichtiger und unter­schätzter Zusammen­hang. Allein in Deutsch­land ent­steht jähr­lich ein volks­wirt­schaft­licher Schaden in drei­stelliger Milliarden­höhe durch innere Kündigung. Diese resultiert meist aus mangelnder Bindung und schlechter Führung. Eine Unter­nehmens- und Führungs­kultur, welche die individu­ellen Bedürf­nisse berück­sichtigt, bringt die Menschen zum Bleiben. Benefits werden oft nur genutzt, um über schlechte Kultur hinwegzutäuschen.

Ein kontroverser Abend über den kulturellen Wandel in der Arbeits­welt. Unser Fazit: Mit­arbeitende ganz­heitlich wahr­nehmen und wert­schätzen, zeit­gemäße Konzepte für die Führung und ein faires Arbeitsumfeld.

Mehr zu diesem Thema lesen:

Fragen zum Thema?

Wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Weitere Informationen

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.